»Denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.« Jeremia 29,11

Detailansicht Aktuelles

/fileadmin/_processed_/1/6/csm_header_032422af63.jpg

Detailansicht Aktuelles

St. Marien Haltern

Gemeinschaft in Abwesenheit

Eine herzliche Einladung, die noch leerbleibenden Kirchenbänke symbolisch zu füllen.

Wie wichtig Gemeinschaft in echter räumlicher Nähe ist, gerade dann, wenn es darum geht, unseren Glauben zu feiern, das haben wir in dieser Zeit der Coronakrise noch einmal besonders schmerzlich gelernt. Ab dem kommenden Wochenende machen wir uns in unserer Pfarrei wieder vorsichtig daran, gemeinsam Liturgie zu feiern. Aber auch das geschieht immer noch im Bewusstsein eines Mangels und des Vermissens:

Zum einen spüren wir durch die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen die Einschränkungen bei den Formen unseres Feierns, wenn etwa nicht gemeinsam gesungen und die Kommunion nur "auf Distanz" gereicht werden kann. Zum anderen und vor allem aber werden in den Gottesdiensten immer noch viele Menschen fehlen - Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen noch nicht an den Gottesdiensten teilnehmen können oder wollen.

Wir möchten daher alle unsere Gemeindemitglieder, insbesondere aber diejenigen, die noch nicht an den Gottesdiensten teilnehmen können oder möchten, dazu einladen, in den abgesperrten und daher leerstehenden Bänken unserer Kirchen Gegenstände abzulegen. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein, zum Beispiel Kerzen, Rosenkränze, die gerade beliebten bemalten Steine oder jedes andere Symbol. (Es sollten allerdings keine unersetzlichen Gegenstände sein, da wir leider keine Haftung übernehmen können.)

Diejenigen, die in den Kirchen Gottesdienst feiern, werden auf diese Weise daran erinnert, dass ihre Gemeinschaft noch unvollständig ist. Gleichzeitig können die Abwesenden symbolisch so noch einmal besonders in die gemeinsame Feier hineingenommen werden. Und auch wenn die Kirchen wie bislang als Ort des persönlichen Gebets aufgesucht werden, erinnern die Gegenstände daran, dass wir nie einsam vor Gott stehen.