»Denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.« Jeremia 29,1

St. Laurentius

/fileadmin/_processed_/e/b/csm_md_20170626_212956_0028_fa44b1d451.jpg

St. Laurentius

Der Eine-Welt-Kreis von St. Laurentius

Der „Eine-Welt-Ausschuss“ des Gemeinderates hieß früher „Mission-Entwicklung-Frieden“. Beide Namen zeigen die Aufgabenfelder, die der Arbeitskreis wahrzunehmen versucht. Der Kreis möchte, dass seine Arbeit nicht isoliert dasteht, sondern dass die Themen „Eine Welt“ sowie „Mission–Entwicklung–Frieden“ im Laufe des Jahres immer wieder zur Sprache kommen. Er versucht, mit vielfältigen Aktivitäten weiter voran zu kommen auf dem Weg, eine Gemeinde zu werden, in der sich Geben und Nehmen verbinden.

Zu seinen Aufgaben gehören:

Fairer Handel
Am Südausgang der Laurentius-Kirche ist ein Verkaufsschrank untergebracht, aus dem Mitglieder des Ausschusses nach den Sonntagsgottesdiensten Produkte aus der so genannten „3. Welt“ zu fairen Preisen verkaufen. Dadurch erhalten die Produzenten einen besseren Erlös für ihre Arbeit und eine Gesundheitsversorgung.
Jeden 1. Freitag im Monat beteiligt sich der Kreis am gemeinsamen Verkaufsstand verschiedener Halterner Eine–Welt–Gruppen auf dem Wochenmarkt.

Partnerschaften
Seit vielen Jahren bestehen Kontakte mit der brasilianischen Partnergemeinde in Mossoró sowie mit dem aus Haltern stammenden Afrikamissionar Pater Ralf Weber.

Gemeinsames Essen
Mehrmals im Jahr findet sonntags im Laurentius-Pfarrheim ein gemeinsames Essen zu Gunsten einer der Partnergemeinden oder anderer Projekte aus der „Einen Welt“ statt. Die Teilnehmer, die spontan kommen können, sind nach der Messe zu einem Mittagessen mit verschiedenen Suppen und Desserts eingeladen und spenden dafür ihren Anteil. Manchmal wird anschließend kurzweilig in Form von Dias, Filmen, Liedern oder Geschichten über aktuelle Anliegen der Eine–Welt–Arbeit informiert.

Gottesdienste
Im liturgischen Bereich bereitet der Arbeitskreis Gottesdienste zum Misereor- und Weltmissionssonntag vor und veranstaltet seit vielen Jahren am Karfreitagmorgen einen Kreuzweg der Solidarität zum Tannenberg.

Bewusstseinsbildung
Der Arbeitskreis unternimmt Aktionen zur Bewusstseinsbildung mit dem Ziel, unterdrückten und leidenden Menschen zu helfen.

Erlassjahrskampagne
Die Pfarrei St. Sixtus ist auf unsere Initiative hin Mitglied in der Kampagne „Entwicklung braucht Entschuldung“, die sich für einen Schuldenerlass ausgewählter hoffnungslos überschuldeter Länder einsetzt, um diesen Ländern einen Neuanfang in Würde zu ermöglichen.

Hilfswerke
Im Namen der Gemeinde unterstützt der Ausschuss die Anliegen von Misereor, Adveniat und Missio.

Auch übernimmt er in Haltern die Verteilung der Zeitschrift „Kontinente“, die in beeindruckenden Bildern und informativen Wortbeiträgen über die Situation von Menschen in benachteiligten Ländern informiert.

Kirchliche Verlautbarungen
Der Arbeitskreis befasst sich thematisch mit entwicklungspolitischen Fragen, auch mit kirchlichen Verlautbarungen zur Eine-Welt-Arbeit (z.B. Diözesanforum: Gerechtigkeit-Frieden-Bewahrung der Schöpfung, Bischofswort: Gerechter Frieden).

AK Eine Welt
Der Ausschuss arbeitet im Arbeitskreis der Halterner Eine-Welt-Gruppen mit und beteiligt sich auf Stadtebene an der Vorbereitung und Durchführung verschiedener Aktionsveranstaltungen.

Die Arbeit wird von einigen wenigen Mitgliedern des Ausschusses geleistet. Damit diese Aufgaben gelingen können, werden weitere Mitarbeiter für die Ausschussarbeit oder für einzelne Bereiche gesucht.

Wir freuen uns, wenn Sie uns über unsere Sprecherin Elisabeth Leßner, Tel.: 8 999 450 , per e-mail: e.lessner@gmx.de oder beim Verkauf der Eine Welt-Waren nach den Gottesdiensten in der Kirche ansprechen.

Spenden für die Partnergemeinden können eingezahlt werden auf folgende Konten der Volksbank Haltern (BLZ 42661330):    

Mossoró/Brasilien:             
Konto 101052611  
IBAN: DE40426613300101052611
BIC:    GENODEM1HLT       

Pater Ralf Weber/Afrika:  
Bankverbindung bitte im Pastoralbüro erfragen