»Denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.« Jeremia 29,11

Taizé

/fileadmin/_processed_/e/b/csm_md_20170626_212956_0028_fa44b1d451.jpg

Taizé

Taizé-Fahrt

Aufgrund der Bestimmungen des Gesundheitsministeriums zum Umgang mit dem Corona-Virus ist die Taizé-Fahrt vom 13.04.-19.04.2020 abgesagt.

Kontakt:
Marcel Alfert
Tel. 0 23 64 / 92 36-620
Marcel.Alfert@st-sixtus.de

Jugendfahrt nach Taizé - ein Erfahrungsbericht

Täglich drei Gottesdienste, eine Woche ohne Handy oder Smartphone, keine Garantie für eine heiße Dusche: das kann ganz schön abschrecken! Trotzdem fahren immer wieder Jugendliche aus Haltern, Deutschland, Europa, aus allen Herren Ländern ins französische Taizé, um gemeinsam eine Woche unter genau diesen Bedingungen zu leben. Sie beten miteinander, lachen und spielen, putzen, singen und unterhalten sich über Gott und die Welt.

Ca. 2000 Jugendliche haben sich in der Osterwoche 2016 in Taizé getroffen. Eine der Jugendlichen aus unserer Pfarrei ist Marlene, die ihre Erfahrung in Taizé so beschreibt:

"Ich werde dieses Jahr gefirmt und bin deshalb im Rahmen meines Firmprojekts eine Woche nach Taize gefahren. Eine Woche lang zelten, dreimal am Tag in die Kirche gehen und sich am Morgen und Nachmittag in den sogenannten „Bibelgruppen“ über Gott und die Welt austauschen: Es war wirklich eine sehr schöne Woche mit vielen unbeschreiblich tollen Ereignissen, die man mal erlebt haben muss. Mein Handy habe ich in Haltern gelassen und ich habe es dort keine Sekunde lang vermisst. Ich habe die Zeit ohne Handy und ohne den stressigen Alltag sehr genossen und vermisse die entspannten Tage in Taizé. Besonders die Gottesdienste, die fast ausschließlich nur aus Singen bestehen, sind etwas ganz besonderes und kaum zu beschreiben. Ich kann allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen nur empfehlen, mal nach Taize zu reisen, um dort eine besondere Zeit mit vielen interessanten Menschen zu verbringen!"
Marlene Pöter