»Denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.« Jeremia 29,11

Pilgerroute durch Haltern

/fileadmin/_processed_/e/b/csm_md_20170626_212956_0028_fa44b1d451.jpg

Pilgerroute durch Haltern

Spannendes Angebot für Pilger - und solche, die es werden wollen!

Der Halterner Annaberg ist Pilgern von nah und fern schon lange ein Begriff. Ab dem letzten Augustwochenende ist unsere Seestadt mit etlichen ihrer malerisch gelegenen Kapellen Bestandteil einer ganzen Pilgerroute, die mit dem Fahrrad oder auch etappenweise zu Fuß entdeckt werden kann. Initiator: Oliver Kelch, Vorsitzender des Bürgerfunks Recklinghausen und Moderator der Radiosendung "K wie Kirche".

Die Route mit ihren Stationen in und um Haltern ist dabei eine von drei Pilgerpfaden im Kreis Recklinghausen, die jeweils als rund 50 Kilometer lange Rundkurse angelegt sind.

Die Idee hierzu kam Oliver Kelch und seinem Sohn auf einer ihrer Pilgertouren, die sie regelmäßig mit dem Rad unternehmen. "Wir waren auf dem Jakobsweg von Trier Richtung Metz unterwegs und dachten uns, es wäre doch schön, auch in der Heimat eine Pilgerroute zu haben. Oder sogar mehrere." Gerade auch Haltern sei mit seinen zahlreichen Kapellen in wunderschöner Umgebung prädestiniert für einen Pilgerweg zum Wandern oder Radfahren.

Und so wurde eine so ansprechende wie abwechslungsreiche Strecke ausgetüftelt, die folgende Stationen umfasst: Recklinghausen (St. Peter) - Oer - Haard (Hl. Barbara, Hl. Baum) - Flaesheim (Stift) - Hullern (vier Kapellen) - Haltern am See (Pfarrkirche St. Sixtus, Tannenbergkapelle, Annabergkapelle) - Marl-Sickingmühle - Marl-Loemühle - Recklinghausen. An allen Stationen sind QR-Codes zu finden, die man mit dem Smartphone einscannen und sich so den jeweiligen Pilgerstempel in virtueller Form herunterladen kann. Die entsprechenden Pilgerausweise gibt's selbstverständlich auch: Diese liegen ab sofort in den Kirchen der Pfarrei St. Sixtus aus beziehungsweise stehen als Download auf der Internetseite www.kwiekirche.de bereit.

Oliver Kelch und sein Team von "K wie Kirche" haben diese sowie auch die beiden anderen Pilgerrouten im Kreis Recklinghausen natürlich bereits einem gründlichen Test per Rad unterzogen - und für sehr empfehlenswert befunden. "Wir hoffen, dass unser Angebot auf regen Zuspruch stößt", so der Recklinghäuser. Übrigens: Auf Radio Vest werden die Pilgertouren 13. und 27. September, jeweils um 20 Uhr, vorgestellt. Ab Ende August gibt es außerdem einen entsprechenden Podcast - überall da, wo es Podcasts gibt.

Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt und uns wenigstens einen schönen Altweibersommer beschert, dürfte einer besinnlichen Wander- beziehungsweise Radtour nichts mehr im Wege stehen...


K wie Kirche

"K wie Kirche" ist ein kirchliches Radiomagazin, das jeden zweiten und vierten Montag im Monat im Bürgerfunk von Radio Vest um 20 Uhr zu hören ist und sich Themen der katholischen und evangelischen Kirchen im Kreis Recklinghausen widmet. Infos unter www.kwiekirche.de