»Denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.« Jeremia 29,11

Kindergarten St. Marien

/fileadmin/_processed_/f/c/csm_md_20180303_113738_0157_bf58867498.jpg

Kindergarten St. Marien

Kindergarten St. Marien

Unser Kindergarten ist ein wichtiger Baustein für soziale, christliche und gesellschaftliche Entwicklung. 

Zurzeit besuchen über 100 Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren unsere Einrichtung.In fünf altersgemischten Gruppen können sie sich entwickeln und frei entfalten. Seit August 2015 bieten wir eine Startergruppe für Kinder im Alter von 1 -3 Jahren an.

In erster Linie soll unser Kindergarten ein Haus für Kinder sein, ein Haus der Begegnung von Kindern, Erzieherinnen und Eltern.

Der wichtigste Gast in unserem Haus ist das Kind.

1964 wurde der Kindergarten eingeweiht und im Laufe der Zeit mehrmals renoviert und 1997 durch eine fünfte Gruppe erweitert.

Im Mittelpunkt der gesamten Kindergartenarbeit stehen die Erwartungen und Bedürfnisse des Kindes. Der Lebensraum Kindergarten eröffnet Kindern, Eltern, Mitarbeiterinnen und dem Träger vielfältige Berührungspunkte. In gemeinsamer Verantwortung wird, über den gesetzlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag hinaus, den Kindern ein Weg in Eigenverantwortung, Selbständigkeit und Selbstvertrauen ermöglicht.

Wir bieten einen Ort, an dem Kinder sich mit ihrer Umwelt auseinandersetzen, an dem sie durch Gestalten, Experimentieren, Anfassen, Ausprobieren und Handeln Erfahrungen sammeln können. Ein großer Spielplatz mit einem Fußballplatz, Kletterbäume, einem Obstgarten, einem Trampolin und einem Forum im Pfarrgarten bietet viele Außenspielmöglichkeiten. Hier können die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben und mit allen Sinnen die Welt erleben und bewundern.

Seit Dezember 2002 arbeiten wir integrativ. Es wird auch in der integrativen Erziehung ein selbstverständlicher Umgang im täglichen Miteinander geschaffen, und es wird den Kindern eine individuelle Unterstützung geboten, um sie zu fördern und in die Gemeinschaft zu integrieren. Mit der integrativen Erziehung haben Kinder, Erzieher und Eltern die Chance, miteinander zu leben und zu spielen, sich gegenseitig mit allen Schwierigkeiten und Bedürfnissen zu akzeptieren und unbefangen ohne Vorurteile miteinander umzugehen. Im Rahmen der Integration ist eine zusätzliche pädagogische Fachkraft eingestellt.

Uns ist es wichtig, Kindern Möglichkeiten zu bieten, sich als Teil der Schöpfung, als von Gott gewolltes und geliebtes Wesen erfahren zukönnen. Als Beispiele seien genannt: 

  • Im gemeinsamen Gebet tragen wir das, was uns beschäftigt, vor Gott.
  • Im gemeinsamen Lied loben und danken wir Gott.
  • Wir feiern Gott in Gottesdiensten.
  • Wir besuchen auch ohne besonderen Anlass die Kirche.
  • Wir sprechen über Gott, über Jesus.
  • In unseren Projekten suchen wir nach parallelen Themen der Bibel.
  • Den Kindern stehen religiöse Bilderbücher zur Verfügung.

Das Team und der Träger legen großen Wert auf eine patnerschaftliche Erziehung. Wir verstehen unsere pädagogische Arbeit als Ergänzung zur Erziehung in der Familie. Regelmäßige Informationen über die Inhalte unserer Arbeit, Elternveranstaltungen und persönliche Gespräche unterstützen und fördern die Zusammenarbeit. Der Rat der Einrichtung und der Elternbeirat treffen sich, um über die pädagogische Arbeit zu beraten.

Öffnungzeiten:

Buchungszeit mit 25 Stunden: Mo.-Fr. 7.30-12.30 Uhr
Buchungszeit mit 35 Stunden: Mo.-Fr. 7.30-12.30 Uhr, 14.00-16.00 Uhr
Buchungszeit mit 35 Stunden im Block: Mo.-Fr. 7.30-14.30 Uhr
Buchungszeit mit 45 Stunden im Block: Mo.-Fr. 7.00-16.00 Uhr

Unser Team

16 Erzieher/innen sind für die Betreuung und Bildung der Kinder zuständig. Die Leitung liegt in den Händen von Frau Stefanie Kopper.

Unser Team:

Stefanie Kopper, Silke Brinkert, Nadine Foppen, Katrin Mentrup, Barbara Grave, Bärbel Lewe, Annika Juli, Dorothe Hemsing, Sigrid Walter, Heike Brathe, Anke Müller-Friedrich, Corinna Rimkus, Maria Alfs, Maurice Schauff, Bärbel Stelmaszyk, Sabrina Stegemann, als Erzieherin in Ausbildung Marie-Kristin Peters (PIA), Chiara Kogelheide (FOS-Praktikantin).

Aktuelle Belegung

Zum 1. August 2020 sind 101 Kindergartenplätze belegt.

Ihr Ansprechpartner

Stefanie Kopper, Einrichtungsleitung
Tel. 0 23 64 / 9236-480
Katholischer Kindergarten St. Marien
Gildenstr. 24
45721 Haltern am See

Hier können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und zeigen allen Interessierten gerne unsere Einrichtung!

Corona-Modus:

Leider konnte unser Elternabend für neue Kindergartenfamilien in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Damit Eltern trotzdem einen Einblick in unsere Arbeit bekommen, haben wir einen Film gedreht. Diesen möchten wir allen Interessierten für ein erstes Kennenlernen ans Herz legen.

Vom 08.06.2020 bis zum 31.08.2020 ist der eingeschränkte Regelbetrieb in Kraft. Die Stundenreduzierung bewirkt eine neue Öffnungszeit von 7:30 Uhr - 14:30 Uhr.  

Podcast

In der Zeit in der der Kindergarten auf Grund der Covid-19 Pandemie geschlossen bleiben musste, haben wir den "Kindergarten für die Ohren" ins Leben gerufen. - Hören Sie doch mal rein.