»Denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.« Jeremia 29,11

Familiengottesdienst

/fileadmin/_processed_/9/c/csm_md_20150329_150324_0026_0cee8caf69.jpg

Familiengottesdienst

Gottesdienste besonders für Familien

Familiengottesdienst

Seit vielen Jahren werden in den Gemeinden der Pfarrei St. Sixtus Familiengottesdienste gefeiert.
Engagierte Ehrenamtliche gestalten die Eucharistiefeier am Sonntag mit verschiedenen Elementen, die die Kinder besonders mit einbeziehen. Auch musikalisch werden diese Gottesdienste besonders gestaltet (häufig mit Musikgruppen).
In St. Marien, St. Joseph, St. Lambertus, St. Andreas und St. Antonius werden solche Gottesdienste in der Regel einmal im Monat angeboten.
Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem Flyer "Gottesdienste für Kinder" oder dem aktuellen Terminplan der Homepage.

Alle Vorbereitungskreise würden sich über Verstärkung freuen. Melden Sie sich dafür einfach im Pastoralbüro oder direkt beim Vorbereitungskreis in den Gemeinden.

Familienfeste

Einmal im Monat bietet die Pfarrei einen besonderen Gottesdienst für Familien der ganzen Pfarrei an. Am ersten Sonntag im Monat wird in einer Kirche um 15.00 Uhr eine Messe besonders für Familien mit Kindern gefeiert, anschließend lädt der Kindergarten der Gemeinde ein zur Begegnung mit Spiel und Spaß rund um den Kindergarten.

Auch diese Termine und Orte entnehmen Sie bitte dem Flyer "Gottesdienste für Kinder" oder dem aktuellen Terminplan der Homepage.

Kinderbetreuung

Neben dem Familiengottesdienst gibt es aber auch die Kinderbetreuung in den Gemeinden.
Nach dem Tagesgebet werden die Kinder eingeladen, in die Sakristei zu gehen und dort auf kindgerechte Weise Geschichten aus dem Evangelium zu hören. Zur Gabenbereitung kehren die Kinder dann wieder zurück.

Mittagessen

Im Anschluss an den Familiengottesdienst laden in St. Joseph, Sythen, und in St. Sixtus, Haltern am See, verschiedene Gruppen aus der Gemeinde zu "Suppe und Dessert" bzw. "Suppe und Brot" ins jeweilige Pfarrheim ein. 
Gemeindemitglieder kommen hier allmonatlich zum Essen zusammen. Gereicht wird eine Suppe, dazu Brot - und das Nachtisch-Büffet wird nicht nur von den Kindern geplündert. 
Das Essen wird gegen eine Spende abgegeben, über den Erlös kann der jeweilige "Ausrichter"  selber bestimmen.

Kontakt

Auskünfte geben Ihnen gerne die Mitarbeiterinnen des Pastoral- oder Kontaktbüros. Gerne können Sie sich aber auch an die Seelsorgerinnen und Seelsorger wenden.